Sonntag, 13. Dezember 2015

Ein Licht geht um die Welt

14. Tag


Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen um 19:00 Uhr Betroffene rund um die ganze Welt im Gedenken an ihre verstorbenen Söhne, Töchter, Brüder und Schwestern brennende Kerzen in die Fenster. Sie erinnern an verstorbene Kinder. Kinder, die zu früh auf die Welt gekommen waren und noch nicht lebensfähig waren. Kinder, die tot auf die Welt gekommen sind. Kinder, die durch Krankheiten gestorben sind. Kinder, die Opfer von Verbrechen wurden.

Es ist ein stilles Gedenken, denn der Schmerz über einen solchen Verlust verschlägt den Betroffenen oft die Sprache.

Wir sagen gerne: Zeit heilt alle Wunden. Das stimmt so nicht. Zeit heilt - aber es bleiben sichtbare  - spürbare Spuren zurück. Und das Leben wird nie wieder so sein, wie es vorher war.

Aus Solidarität mit diesen Eltern wird bei uns heute abend auch eine brennende Kerze im Fenster stehen! Gott tröste Euch, wo immer ihr auch seid!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar!